Photorealistic Camera Mapping

Die Kunst ein Foto zu machen und computergenerierte Grafiken in Szene zu setzen, ist ein gelöstes Problem. Der Trick, um dabei einen atemberaubenden Realismus zu erzeugen, ist die Beleuchtung durch Nachbildung eines exakten Lichtmodells der jeweiligen Szene. Dadurch können alle computergenerierten Objekte mit der Szenenbeleuchtung auf präzise Weise interagieren.

Für den lokalen Konzert- und Veranstaltungsort X-TRA haben wir unlängst eine Reihe von kameragemappten Renderbilder für verschiedene Veranstaltungslayouts erstellt.

Weitere Einblicke erhältst du unter: nerves.ch/de/journal